DAYLI TOURS übt die Aktivität des Intermediador Turístico (Zwischenhändler im touristischen Bereich) aus, mit der Niederlassungsnummer I-0002291.1, zugelassen durch die Regierung der Kanarischen Inseln mit Datum des 30. Januar 2012 und begründet durch das Gesetz Nr. 14/2009 vom 30. Dezember (Amtsblatt der Kanarischen Regierung Nr. 2 vom 5. Januar), welcher das Gesetz Nr. 7/1995 vom 6. April (Amtsblatt der Kanarischen Regierung Nr. 48/1995 vom 19. April) abändert und der daraus folgenden Anordnung Nr. 89/2010 vom 22. Juli (Amtsblatt der Kanarischen Regierung Nr. 149/2010 vom 30. Juli).

Der Inhaber ist Herr Rolf L. Fuchs, zugelassen als Fremden-/Gästeführer für die Insel Teneriffa nach Bestehen der Prüfungen gemäβ der Verfügung des 4. August 1999 und aufgrund der Verordnung Nr. 59/1997 vom 30. April (Amtsblatt der Kanarischen Regierung Nr. 60/1997 vom 12. Mai), erweitert mit Datum des 27. Mai 2004 auf die Insel La Gomera und mit Datum des 4. Februar 2004 auf den Bereich der Walbeobachtung in den Gewässern der Kanarischen Inseln. Im Bereich der Mitgliedsländer der Europäischen Union setzt die Richtlinie 2005/36/CE vom 7. September 2005 (Amtsblatt Nr. 225/22 der EU vom 30. September) die Grundlagen für die Anerkennung der Berufsbezeichnung und –ausbildung. Der Einsatzbereich der Fremden-/Gästeführer wird erfaβt im Dokument EN 13809-2003 des 11. Dezember 2011. Die Regierung der Kanarischen Inseln verbessert mit seiner Verordnung Nr. 88/2012 des 15. November ( Amtsblatt der Kanarischen Regierung Nr. 229/2012 vom 22. November) bestimmte Betrachtungsweisen der Verordnung Nr. 13/2010 des 11. Februar (Amtsblatt der Kanarischen Regierung Nr. 38/2010 vom 24. Februar). Ein daraus folgender Beschluβ vom 15. April 2010 verfügt die Erweiterung der Zulassung zur Ausübung der Tätigkeit im Bereich der gesamten Kanarischen Inseln.

Das Gesetz Nr. 13/2007 vom 17. Mai (Amtsblatt der Kanarischen Regierung Nr. 104/2007 des 24. Mai) bezieht sich auf den Landtransport im Bereich der Kanarischen Inseln und legt im Artikel 70.2 fest, das "jegwelche touristischen Routen und Ausflüge durch einen Fremden-/Gästeführer begleitet werden müssen, welcher über eine entsprechende regierungsamtliche Zulassung verfügt."

Die Fremden/Gästeführer haben sich durch einen entsprechenden Lichtbildausweis sichtbar zu kennzeichnen.