Von Puerto de la Cruz ausgehend geleitet der Weg in das Weinanbaugebiet Tacoronte de Acentejo, Wiege des Weinanbaues auf der Insel Teneriffa und Sitzt des ersten Regulierenden Rates der Winzer.
Das Weinmuseum in El Sauzal befindet sich in bevorzugter Lage mit atemberaubenden Blicken auf das Meer und den Teide. Auf diesem alten Gutshof erleutert man die Geschichte des Weines auf Teneriffa und eine kleine Weinverköstigung führt den Besucher zu einem ersten Kontakt mit den einheimischen Weinen.
Im gleichen Bereich ist das Museum des Honigs zu finden, ein Tribut an die hiesigen Honigsorten, voll besonderer Eigenschaften und geschichtlichem Hintergrund.
 
Die Passatwinde streichen über die Hänge der Nordküste Teneriffas, welche mit fruchtbaren Böden den Anbau vorzüglicher Weine ermöglichen.
 
Das Weingut Monje, gelegen innerhalb des Anbaugebietes von Tacoronte de Acentejo, wurde im Jahre 1957 gegründet durch eine Familie, die schon Generationen zuvor dem Weinbau verschrieben war. Eine Familie, volkstümlich und freundlich, welche ihre Liebe zum Wein mit jeder Einzelheit ihrer Bodega kundtut.
Die Einrichtungen wurden dem Lauf der Zeit angepaβt. Der ursprüngliche Weinkeller, an eine Höhle erinnernd, verwandelte sich in einen Ort der Kultur wo der Wein die Grundlage für ein umfassendes Programm an Veranstaltungen bildet
Die Weine dieses Winzers haben eine derartig groβe Anzahl an Preisen erzielt, das der heutige Besitzer entschieden hat, nicht mehr an weiteren Wettbewerben teilzunehmen, sondern sein Augenmerk darauf richtet, die hervorragenden Weine mit entsprechenden kulinarischen Kostbarkeiten und typischen Produkten zu kombinieren, alles dies in einer besonderen Atmossphäre
 
Im Tal von Tegueste, inmitten von Weinbergen, ist das Restaurant La Casa de mi suegra gelegen, mit hervorragenden Gerichten der Kanarischen Küche.
 
Nicht weit entfernt erwartet den Besucher das Weingut El Lomo, Eigentum der Familiea Félix Rodrigúez Rodriguez, die in den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts etwa 30.000 quadratmeter Boden erwarb um in bescheidenem Rahmen geringe Mengen Weines in herkömlicher Art zu produzieren mit einer Handspindelpresse und einem offenen Lagar (traditionelle Weinpresse).
Heute keltert man Wein der Rebensorten Forastero negro, Listán blanco, Negramoll, Tintillo, Málaga, Gual, Malvasía blanca y rosada
 
Das Weingut hat sich zu einer modernen Einrichtung entwicklet wo man nach wie vor Tradition und Qualität pflegt.
Ein Weinprobe erleutert mehr als jedes geschriebene Wort.