SCHWIERIGSGRAD. LEICHT, ENTSPR. SCHUHWERK UND KLEIDUNG, SONNENSCHUTZ, WASSER

Der Vulkan Chinyero befindet sich im Nordwestdorsal der Insel in 1.560 Meter Höhe. Der Ausbruch begann am 18. November 1909 und wurde am 27. des gleichen Monats beendet. Der seinerzeit vorherrschende Wind trug die Piroklastos in Richtung Nord, wobei das leichteste Material die Punta de Hidalgo erreichte. Die Lava ergoß sich den Berg hinab in zwei Strömen, zunächst getrennt durch den Berg Montaña de la Cruz und im weiteren Verlauf, durch dei Montaña de Bilma, die Stadt Santiago del Teide bedrohend, welche durch Mithilfe des Schutzpatronen erretet wurde.
Der Chinyero kann heute auf einem leicht zugänglichen Wege durch Turisten und Wanderlustige erreicht erden. Eine zweistündige Wanderung um den Vulkan zeigt eine junge, außergewöhnliche Landschaft.